Regionalliga Süd - 5:1 Herzogenaurach 1 // Sindelfingen 1

Antonio Benventuo Antonio Benventuo BC97

Spielbericht 1. Spieltag vom 10.10./11.10.20, Regionalliga Süd der ersten Mannschaft.

Samstag 10.10.20: Erstes Heimspiel gegen BSV Filderstadt wurde aufgrund Corona-Verordnungen leider kurzfristig abgesagt.

Aufgrund der Absage des Samstagspieltages hatte die erste Mannschaft ihr Regionalliga-Debüt am 11.10.20 um 11 Uhr Zuhause gegen die Mannschaft aus Sindelfingen.

Die Partien der Hinrunde wurden ausgelost und standen wie folgt fest:
Antonio Benvenuto vs. Alexander Garmaz im 14/1
Dorin Iusan vs. Xanthos Vlassidis im 10 Ball
Evangelos Vettas / Thomas Dörfler vs. Danilo Radunovic / Christoph Kugel im 10 Ball-Doppel.

Hochkonzentriert und hochmotiviert startete die Truppe aus Herzogenaurach und sorgte von Beginn an dafür, dass an allen Tischen die gegnerischen Spieler Mühe hatten ins Spiel zu finden. Kaum bis keine Fehler, sicheres Lochen und gelungene Safes war der Schlüssel in allen Begegnungen für ein gutes Polster, sodass Spiel um Spiel an die Spieler der Herzogenauracher Mannschaft ging.

Im 14/ setzte sich Toni relativ schnell mit einem Punktevorsprung von über 40 Bällen ab. Ein paar mal musste er mit Safe aus der Partie aussteigen, da ihm die Fortsetzung nicht möglich bzw. zu riskant war, ansonsten ließ er während seiner Aufnahmen nichts anbrennen, gab die erspielte Führung mit einer darauffolgenden 27er Serie nicht mehr aus der Hand und konnte seine Partie souverän mit 100:43 in acht Aufnahmen für sich entscheiden. 1:0!! für uns.

Das 10 Ball Einzel von Dorin war ebenfalls kaum bis gar nicht gefährdet, da sein Gegner den einen oder anderen Fehler in entscheidenden Momenten machte, den Dorin eiskalt für sich nutzen konnte. Im Verlauf des Satzes gewann Dorin immer mehr an Sicherheit und zog Partie um Partie davon. So konnte er am Ende das Match gegen Xanthos klar und unbestritten mit 7:0 für sich entscheiden.
2:0 für uns.

Das 10 Ball-Doppel verlief ziemlich ähnlich. Das Duo Danilo und Christoph machten zu Beginn überraschend einige Fehler, die von Evangelos und Thomas bestraft wurden. Die eigenen Partien wurden von den beiden Herzogenaurachern fast fehlerfrei runtergespielt, sodass auch in dieser Begegnung der Vorsprung von Spiel zu Spiel anwuchs. Am Ende setzten sich Evangelos und Thomas klar mit 6:2 durch und konnten mit ihrem Punkt die Hinrunde mit einer weißen Weste abschließen.

Zwischenstand 3:0 für den BC 97!!!.

In die Rückrunde startete Evangelos gegen Danilo im 9-Ball Einzel, Thomas spielte das 8Ball Einzel gegen Alexander und das 9Ball-Doppel bestritt Antonio/Dorin gegen Christoph/Xanthos.

Das 9 Ball Einzel ist kurz und einfach berichtet. Die griechische Eisenbahn überfuhr Danilo förmlich in einem fulminanten Satz und beendete den Satz ohne jeden Zweifel mit 9:1. Danilo fand während des gesamten Satzes nicht zu seinem gewohnt starkem Spiel und konnte in diesem Match Evangelos nicht wirklich Paroli bieten, sodass der klare Sieg völlig in Ordnung ging.
Mit diesem Match sicherte sich die Herzogenauracher Mannschaft den 4. Punkt und dadurch war der ihnen der Sieg des heutigen Tages nicht mehr zu nehmen!! Gelungener Saisonstart und somit ein Auftakt nach Maß.

Das 8Ball von Thomas lief leider nicht so rund. Nach einer An/Aus-Partie zum 1:0 für Thomas folgte jeweils ein Dry-Break und ein Breakfoul zu Beginn der Partie. Dies nutzte Alexander mit sehr starkem Spiel aus und erkämpfte sich ein sicheres Polster zur 2:4 Führung. In einer Schlüsselpartie zum möglichen 3:4 lief die Weiße für die Position zum letzten Ball 3Zentimeter zu weit und Thomas safte sich selbst und musste mit schwierigem , riskanten 2 Vorbänder die Chance wahren die Partie doch noch für sich zu entscheiden. Da er den Ball ganz dünn treffen musste um ihn lochen zu können, verfehlte er den letzten Ball komplett und musste mit Foul vom Tisch. Alexander konnte mit Ball in Hand fortsetzen und schoss auch diese Partie aus, sodass er seinen Vorsprung auf 5:2 ausbauen konnte. Das darauffolgende Spiel machte Alexander ebenfalls An/aus und konnte auch die letzte Partie nach einem erneuten Dry-Break von Thomas für sich entscheiden und gewann das Match mit durchgängig starkem Spiel am Ende verdient mit 7:2.

Das 9 Ball-Doppel von Toni und Dorin gegen Christoph und Xanthos erwies sich als Partie auf Augenhöhe mit guten Partien von beiden Seiten, sodass es kam wie es kommen musste. Hill-Hill mit glücklicherem Ende für das Herzogenauracher Team. So setzten sie sich mit 6:5 gegen die beiden Kontrahenten durch und rundeten den Spieltag mit dem letzten Sieg ab.
Endstand 5:1 für Herzogenaurach. Ein gelungener Start in die neue Saison, gegen eine starke, faire und sympathische Truppe aus Sindelfingen, die am heutigen Tag nicht wirklich ihren Rhythmus fand.
Der Sieg des Auftaktmatches sorgt für ein gutes Selbstvertrauen und gleichzeitig wurde auch ein Signal an alle anderen Mannschaften der Liga gesendet, dass das erklärte Ziel Aufstieg in die 2. Bundesliga keine leeren Worte sind. Aktueller Tabellenplatz 2, jedoch noch etwas verwaschen, da einige Spiele aufgrund Corona-Verordnungen nicht ausgetragen werden konnten.

Der nächste Spieltag am 05.12/06.12.20 ist für die Mannschaft aus Herzogenaurach bereits ein kleiner Wegweiser für die laufende Saison, da es gleich am Samstag,05.12. gegen den aktuellen Tabellenführer Fortuna Straubing geht, welche mit zwei Siegen (4:2 + 4:2) in die Runde starteten.
To be continued...

Gelesen 290 mal