Heimsieg der Verbandsliga

14/1 endlos: Thomas Dörfler schlägt Sebastian Rezlaw mit 80:43: nach einer 38er Serie in der dritten Aufnahme konnte ich diesen Vorsprung den ganzen Satz aufrechterhalten. Somit war diese Partie nie in Gefahr und gewann deutlich in der 11. Aufnahme mit 80:43

Auch das 8-Ball ging sicher an Herzogenaruach: Alexander Marinkovic konnte jeden Fehler seines Gegners Tobias Feldmeier nutzen und hat seinen ersten Satz der Saison mit 6:0 souverän gewonnen. Für Pfaffenhofen sicherte Sebastian Braun den Ehrenpunkt: Nachdem Erich Fischer im ersten Spiel die erste lange 10 verschossen hatte und sogleich die ersten vier Spiele abgeben musste, konnte er zwar noch auf 4:4 ausgleichen, hatte jedoch nicht mehr die Nerven um das Spiel für sich zu entscheiden. 

Die beiden Doppel waren in der gewohnten Herzogenauracher Stärke: Das 9-Ball Team Fischer Kratochwill bewiesen Ihr können gegen Felbermeier, Toll: ein deutliches 7:0, nach 2 9-er Kombinationen zum 2:0 führte Sie die Harmonie zum 7:0 gegen die Pfaffenhofener. Das 10 Ball Spiel von Lukas Gruhn und Thomas Dörfler gegen Retzlaff und Braun war hier schon knapper, jedoch ging auch diese Partie mit 6:3 an die Herzogenauracher. Nach einem break Foul waren direkt 2 Spiele weg 2:0 gegen uns. Durch 1 Fehler der Gegner konnten wir 2 Spiele aufholen und dann ab dem 2:2 brachte jeder sein Break durch zum 3:3. Dank eines Safe Fehlers konnten wir uns das 4:3 sichern und brachten durch gutes Safe Spiel die 2 letzten Partien nach Hause. Die letzte 10 war schwer und quer über den Tisch aber Gruhn hat sie gemacht.

Der Herzogenauracher Erich Fischer wollte nun im 8-er Ball gegen Retzlaff nichts mehr anbrennen lassen: Fehler des Gegners hat er direkt zum Ausschießen ausgenutzt und mit eigenem Break auch ausgeschossen. Er macht gutes Spiel und verschießt dann relativ leichte acht. Beim Matchball zum 6:2 verschoss er leider eine schwere acht da er sie zu dünn getroffen hat, konnte aber im nächsten Spiel den Sack zumachen. 

 

9-er Ball: Alexander Marinkovic siegt gegen Tobias Felbermeier: Zu Beginn konnte sich der Gegner durch gutes Spiel 1:5 absetzen doch Alex kämpfte sich zurück. Mit drei Spielen in Folge, starkem Sicherheitsspiel und einem Einbänder gewann er den Satz am Ende 8:7.

10-er Ball: Thomas Dörflers Gegner machte bereits zu Beginn des Satzes einige grobe Fehler, so konnte Dörfler schnell eine klare Führung zum 6:0 herausspielen, dann kam ein kurzes Intermezzo von Thorsten Toll, doch es reichte für einen Ehrenpunkt in dem Satz. Dannach machte Thomas Dörfler der Begegnung mit 7:1 Punkten ein deutliches Ende.

Somit konnte auch die 2. Verbandsliga Mannschaft mit 9:1 Punkten gegen die Pfaffenhofener Mannschaft einen deutlichen Sieg nach Hause bringen. 

Gelesen 1511 mal

Bildergalerie