6. Spieltag Pool - 1. Mannschaft

7:2 für Herzogenaurach 1 7:2 für Herzogenaurach 1 BC ´97 Herzogenaruach

Rückrundenstart in der Bezirksliga Franken Ost. - Am 17.01.2015 fand in Herzogenaurach der 6.Spieltag der Bezirksliga statt, zu Gast war die 2. Mannschaft des 1.AC Bayreuth. Nachdem wir Punktgleich mit Bad Staffelstein in die Rückrunde starten, wollten wir gleich von beginn an zeigen, wie ernst es uns mit dem Aufstieg ist.

 

Angetreten für Bayreuth war die Stammbesetzung mit dem Mannschaftsführer Hans-Joachim Vlachos, Achmed Rihawi, Daniel Heublein und Jörg Axman. Für uns sind Thomas Dörfler, Marco Escher, Florian Fischer und ich angetreten. Jan setzte dieses mal im Pool aus, spielte aber dankenswerterweise in der 1.Manschaft Snooker und half dort in der Verbandsliga aus.

Bereits die erste Runde, sollte eine kleine Überraschung bereit halten. Bei der Aufstellung dachte ich etwas taktisch und setzte Marco auf 8-Ball, weil ich davon ausging, dass Achmed Rihawi dort spielen würde. Rihawi ist ein hervorragender 8-Ball Spieler und konnte bereits in der hinrunde einen Satz gegen uns gewinnen. Marco schien mir der passende Gegner für ihn. Aber Bayreuth setzt ihn, wahrscheinlich ebenfalls aus taktischer Sicht auf das 14/1. So kam es zu den Partien Dörfler – Rihawi im 14/1, Escher – Heublein im 8-Ball und Fischer / Schug – Axman / Vlachos im 10-Ball Doppel.

Marco spielte solide und lies nur wenig Chancen für seinen Gegner. Er gewann unbedrängt mit 4:2 und war auch als erster fertig. Das Doppel war ebenfalls eine relativ klare Angelegenheit. Nach kurzer Einspielphase beider Mannschaften zogen Florian und ich davon und konnten den Satz ebenfalls mit 4:2 für uns entscheiden. Kommen wir nun zum spannendsten Spiel der ersten Runde: Dem 14/1. Thomas begann mit einem Offensivbreak und verfehlte nur knapp mit der vordersten Kugel die Mitteltasche. Die erste wirkliche Chance kam für Achmed in der 2. Aufnahme. Er ging zum Tisch und begann seine Serie. Nach vielen schönen Bällen und wirklich durchdachten Stellungen, kam Thomas dann erst wieder beim Stand von 2:40 an den Tisch. Eine starke Leistung des Gegners und in diesem Fall mit 40 versenkten Bällen am Stück auch aktuelle Ligabestleistung. Gratulation Achmed! Der Rückstand war jedoch für unseren Thomas kein Grund zur Sorge. Auch er ist in der Lage 40-50-oder sogar 60 Bälle am Stück zu schießen. So kam es auch, dass er das Brett, dass ihm A. Rihawi hinterlassen hat, sauber runterspielte. Beim Break fiel ihm jedoch die Weiße unglücklich über einen Kiss in die Ecktasche und Achmed konnte mit Weißer im Kopffeld in ein offenes Brett starten. Wieder 10 Bälle später stand es nun 15:50. Und obwohl Thomas die Ruhe bewahrte und taktisch clever spielte konnte er die Niederlage nicht mehr abwenden. Somit stand es insgesamt 2:1 nach der erste Runde für uns.

In der zweiten Runde wollten wir natürlich die mögliche vorzeitige Entscheidung holen. Wir setzten Flo auf 8-Ball, mich auf 9-Ball und ließen Thomas mit Marco im 9-Ball Doppel antreten. Auch hier überraschten mich die Bayreuther mit ihrer Aufstellung, sie schickten Achmed, ihren stärksten Einzelspieler ins Doppel mit Daniel, Hans-Joachim ins 8-Ball und Jörg ins 9-Ball. Das 8-Ball und das 9-Ball Doppel war schnell und deutlich mit 4:1 gewonnen, nur der Herr Mannschaftsführer ließ sich etwas bitten. Ich war auch relativ schnell 3:1 vorne, ließ Jörg jedoch wieder auf 3:3 heran kommen. Überragend waren zwei verschossene 9er, die wohl Ulla gerade noch im Beginnertraining auflegen würde. Im letzten Spiel wurde dann aber noch mal einen Gang hoch geschalten. Save von mir auf die 5 – Foul – Ausschuss! Somit 5:1 und der Spieltagsieg. ;)

In der Dritten Runde konnten wir also entspannt an unsere Matches gehen. Thomas spielte 10-Ball gegen J. Axman, Ich erneut 9-Ball gegen D. Heublein und in der Saisonpremiere: Marco mit Flo im 8-Ball Doppel gegen A. Rihawi und H-J. Vlachos. Auch hier gab es ein ähnliches Bild wie in Runde zwei. Thomas und ich spielten stark unsere Spiele herunter und ließen nur wenige Chancen für unsere Gegner. Beide Sätze waren schnell und klar mit 4:1 gewonnen. Im Doppel bot sich leider ein anderes Bild. Obwohl Marco und Flo gut harmonierten, drehten diesmal die Bayreuther Jungs etwas auf und schossen ein zwei sehr starke Rettungsbälle und holten so Partie für Partie. Flo und Marco hielten lange gut dagegen, doch am Ende hieß es 2:4 aus Herzogenauracher Sicht.

Endstand somit 7:2 für uns. Der Rückrundenstart war somit geglückt und wir konnten zudem unseren Partievorsprung auf Bad Staffelstein auch ausbauen. Wir sind zwar weiterhin Punktgleich, haben jedoch Überragende +22 in der Differenz. Staffelstein hat +8!

Nächster Spieltag ist am 07.02.2015 in Nürnberg gegen die erste Mannschaft des Q-Club.

Euer
Schuggy

 

Gelesen 3703 mal