5. Mannschaft Pool: Deutlicher Klassenunterschied 9:1 für Herzogenaurach

Kreisklasse Mannschaft in Bestform: Weißenburg verlieren auf heimischen Tischen

Obwohl es Anfangs nicht nach einem so hohen Sieg des Spieltages aussah, denn gleich in der ersten Partie 14/1 endlos hatten Tony Jakubs und Mario Bachmayr so ihre Startschwierigkeiten, verlor der Herzogenauracher gleich in der ersten Partie nie die Oberhand, setzte sich mit 50:30 Punkten durch und legte so den Startstein für den hohen Sieg der Herzogenauracher.

Philipp Klumpp legte gleich gegen Jens Graeser mit 4:2 Punkten nach. Obwohl es auch hier anfänglich ausgeglichen war, verlor Klumpps Gegner die Nerven und so konnte sich der Herzogenauracher den nächsten Punkt für sein Team sichern.

Von den anderen Beiden angestachelt, wollte auch Sebastian Endress sich nicht "lumpen" lassen. Er spielte souveränes Billard so dass Jessica Belzner mit 6:1 Punkten nur wenig Chancen hatte.

10-Ball: Der Herzogenauracher Harald Stürmer liest gegen Marcel Zimmermann keinen Zweifel daran, dass er der erfahrenere Billardspieler ist und sichert sich die Partie mit 5:2 Punkten.

Auf in die Doppel:
Hier wurden die Leistungsunterschiede sehr deutlich, obwohl die Herzogenauracher Klumpp/Endress im 9-Ball den einen oder anderen Fehler machten, schaffte es das Heimduo Enser/Belzner nicht diese für sich zu nutzten.

Aber auch der 10 Ball Satz war für die "alten Hasen aus Herzogenaurach" reserviert: Obwohl es Harald Stürmer und Tony Jakubs gegen Mario Bachmayr und Marcel Zimmermann kurzzeitig spannend gemacht hat, denn bis zum 2:2 war es ein Kopf an Kopf rennen, dann einige Fehler durch Jakubs, die die gegnerische Mannschaft in Führung bringen. Doch Stürmer behält die Ruhe und die überträgt sich auch auf Jakubs Spiel und so konnten sie gemeinsam das Spiel noch für sich entscheiden.

Auf in die Rückrunde:
Im 14/1 endlos spielte Harald Stürmer gegen die noch nicht so lang Spielende Alexandra Enser und gewann mit 50:13 Punkten. Aufgrund des Klassenunterschiedes ein sicherer Punkt für Herzogenaurach.

Auch Jessica Belzner hatte in dem letzten 8-Ball des Tages wenig Chancen gegen Tony Jakubs, der beim 1:0 gleich einmal die 8-er aus einer Sicherheit heraus mit einem Jump locht um das Spiel zu gewinnen.

Nach einer verschossenen 9 im 9-er Ball zum 6:0 Sieg, verweilte Philipp Klumpp kurze Zeit im "gedanklichen Off-Modus" fand dann aber wieder zu seiner Spiel und konzentrierte sich auf das wesentliche, so schnappte er einen weiteren Punkt mit einem Satzgewinn von 6:2 gegen Marcel Zimmermann.

Dann kam es zur Rache von Mario Bachmayr, der mit 2:5 Punkten gegen Sebastian Endres siegte. Jeder kleine Fehler von Sebastian Endres wurde von seinem Gegner bestraft und so sicherte Bachmayr den Ehrenpunkt für Weißenburg und hat die Partie verdient gewonnen. 

Alles in allem ein Spieltag mit einem deutlichen Klassenunterschied, auf dem sich die Herzogenauracher jedoch in keinem Fall ausruhen können, wie die letzte Partie des Tages gezeigt hat.

Aber nichts desto trotz gut gemacht Jungs!

Gelesen 3288 mal